Georgius-Agricola-Gymnasium GlauchauGeorgius-Agricola-Gymnasium Glauchau

23. Auflage des Döbenprojektes

Nun zum 23. Mal schlugen Schüler und Ehemalige unseres Gymnasiums ihre Zelte auf, um am Schloss Döben unter der Leitung von Herrn Schrapps, Frau Nagel, Herrn Mäder und Herrn Schönherr für Ordnung zu sorgen. Auf dem Plan standen viele Arbeiten wie zum Beispiel Unkraut beseitigen, eine Hütte bauen, Wände verputzen und Bäume fällen. Nachmittags bereitete immer eine Gruppe Schüler das Abendessen vor, welches aus selbst gebackenen Broten aus dem Lehmbackofen, Salaten und Rostern bestand. Die Abende ließen wir stets am Lagerfeuer ausklingen. Am Sonntag besuchte Landrat Henry Graichen das Denkmal, um den Tag des offenen Denkmals zu eröffnen. Er lobte die Arbeit, die die Schüler im Laufe der Jahre vollbracht hatten und plant, Infotafeln auf dem Gelände anzubringen, um Besucher besser über die Geschichte zu informieren.

Nachdem das Wetter in den ersten Tagen noch sehr gut mitgespielt hatte, mussten am Montag viele ihr Zelt ausräumen, weil der Regen alles durchnässt hatte. Das tat der guten Laune allerdings keinen Abbruch, sodass wir am Dienstag stolz auf die getane Arbeit, aber auch ziemlich müde die Heimreise antraten.

Text und Bild: AG Öffentlichkeitsarbeit (K. Friedrich), Bild: J Mäder